Meppener Kaufmann Konen lädt ein zum Kassieren für den guten Zweck Stegemann besucht EDEKA Konen in Meppen und erlöst 1.200 € für die Wärmestube

    Allgemein
  • 8. September 2021

Meppen. Mit einer speziellen Aktion hat der örtliche Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann (CDU) auf die notwendige Stärkung des Mittelstands aufmerksam gemacht und gleichzeitig Spenden für einen guten Zweck gesammelt: Für 45 Minuten saß Stegemann im EDEKA Markt Konen in Meppen/Esterfeld hinter der Kasse. Das in dieser Zeit kassierte Geld in Höhe von 1.200 Euro kommt der Meppener Wärmestube zugute, die wohnungslosen und bedürftigen Menschen einen verlässlichen Aufenthalts- und Gemeinschaftsort bietet.

Die Pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd bietet den Bedürftigen die Möglichkeit, etwas Warmes zu essen, eine Dusche aufzusuchen und ihre Kleidung zu waschen. „Ein gutes und wichtiges Projekt, um den Bedürftigsten von uns unter die Arme zu greifen und sie in ihrem Alltag zu unterstützen“, lobt Stegemann die Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer rund um das Team von Probst Günter Bültel und dem Diakon i.R. Anton Reinert. „Wir können die finanzielle Unterstützung sehr gut gebrauchen“, bedankt sich Probst Bültel bei Stegemann und dem EDEKA-Team.
Der Marktbesuch fand bei Filialleiter und Kaufmann Marc Konen statt. „Wir werden weiter investieren, so dass der Markt noch moderner und kundenfreundlicher werden kann. Bei uns steht die Kundenzufriedenheit an erster Stelle“, resümiert Marc Konen mit Blick auf die anstehenden Modernisierungsprojekte. Am aktuellen Standort in Esterfeld soll ein 1.500 Quadratmeter großer Markt entstehen. Dieser soll auch Platz für den Weinhandel Hülsmann, ein Floristikgeschäft und eine Apotheke bieten.
Albert Stegemann zeigt sich beeindruckt von der Produktpalette des Marktes und der Kundennähe aller Mitarbeitenden vor Ort: „Marc Konen und sein Team leisten beeindruckende Arbeit und bieten ein echtes Einkaufserlebnis.“
Konen und Stegemann sprachen darüber, wie Politik faire Rahmenbedingungen stärken müsse, um regionale Arbeitsplätze und somit Wohlstand zu sichern. Dazu sei auch eine faire Vergütung für die heimische Landwirtschaft von großer Bedeutung. Der Kaufmann plant für die Zukunft den Anteil regionaler Lebensmittel weiterhin auszubauen, versichert er Stegemann im Gespräch.

Bildbeschreibung: Konen (5 v.l.) übergibt den Check an Konrad Schepers (3 v.l.) von der Meppener Wärmestube V.l.n.r. Günter Bültel, Probst; Arne Fillies, Vorsitzender, CDU Stadtverband Meppen; Konrad Schepers; Christoph Röttker; Marc Konen, Kaufmann und Filialleiter; Albert Stegemann, MdB; Philipp Hennerkes, Leiter Public Affairs & Gesellschaftliche Verantwortung, EDEKA Zentrale Stiftung & Co. KG.

Foto: Christian Schwier / Text: Pressemitteilung Büro Albert Stegemann MdB