CDU Meppen-Nord besuchte Hänsch-Arena Meppen

    Allgemein
  • 15. Oktober 2019

Radtour der CDU Meppen-Nord

Meppen. Mehr als 50 Radler nahmen an der diesjährigen Fahrradtour des CDU Ortsverbandes Meppen-Nord teil. Begleitet wurden sie dabei von Bürgermeister Helmut Knurbein.

Bei bestem Spätsommerwetter steuerte die Kolonne zunächst das Stadion des SV Meppen an. Hier wurde sie von Geschäftsführer Ronald Maul empfangen, der die Tour-Teilnehmer zunächst in einem  kurzen Vortrag über Entwicklung und Arbeit des Vereins informierte.

Maul hob hervor, dass man mit einem Jahresbudget von ca. 5 Mio. Euro in der derzeitigen Liga gegen Gegner antrete, deren Mittel zum Teil das Fünffache umfassen. Umso wichtiger seien die Investitionen von Landkreis und Stadt in die Infrastruktur des Stadions, die Bürgermeister Knurbein in ihrer bisherigen Summe mit 4,8 Mio. Euro bezifferte.

Im Zuge des anschließenden Rundgangs durch das Stadion konnten die Teilnehmer begutachten, wofür das Geld bislang verwendet wurde. Dabei öffnete der Verein auch Türen, die für reguläre Stadiongäste normalerweise verschlossen bleiben. So gewährte man den Besuchern auch Zutritt zur neu geschaffenen Polizeistation sowie zum renovierten Gästeblock.

Im Anschluss an den Besuch beim SV Meppen ging es mit dem Rad zurück in die Nordgemeinden. Hier führte Grundschulrektor Dr. Willi Bednarzick durch die Hemsener Grundschule. Auch konnten die neuen Sanitäranlagen in Augenschein genommen werden.

In gemütlicher Runde fand die Radtour bei Grillwurst und Kaltgetränken ihren Abschluss. Dabei berichteten Bürgermeister Knurbein, sowie die beiden CDU Stadtratsmitglieder Stephanie Menke und Hubert Neesen und der CDU Vorsitzende Arne Fillies aus der Stadtpolitik und standen für Fragen und zum Austausch in kleinerer Runde an den Tischen zur Verfügung.

Quelle: Eigenbericht – CDU Ortsverband Meppen-Nord – 15.10.2019
Foto: CDU Ortsverband Meppen-Nord / Hendrik Naber